Friedemann Friese´s „Gipfelkraxler (AMIGO) – Spielevorstellung

image

Es war Anfang der 1990er des vergangenen Jahrtausends, mein Alter hielt sich im einstelligen Bereich auf und es war meine Kindergarten- und Grundschulzeit. DIE Zeit also, die ganz besonders prägend für Kinder ist, welche mit umso mehr Aufmerksamkeit und Bespaßung seitens der Eltern bedacht werden sollte. Während mein Vater also der Arbeit nachging sorgte die Mutter dafür, dass uns Kindern nie langweilig wurde. Erste Spiele um Farb- und Denkverständnis zu fördern waren damals so Spiele wie „Mensch ärgere dich nicht“, das „Schlangen- und Leiterspiel“ oder, bei entsprechendem Zahlenverständnis war es dann bald auch Kniffel.

Ich rede von einer Zeit des Spielens, Entdeckens – und des sich Ärgerns. Einer Zeit, welche das Familien- und Ärgerspiel Gipfelkraxer auf schöne Art und Weise wieder in meine Erinnerung geholt hat.

image

Gipfelkraxler ist das aktuellste Spiel des Erfolgsautoren Friedemann Friese. Der Bremer Kreativkopf mit der exzentrischen Neigung zur Farbe grün und zu Spielen mit einem F im Titel (Frischfisch, Funkenschlag, Flussfieber, Finstere Flure um nur ein paar zu nennen) hat dieses comic-hafte Würfelspiel für 2 bis 4 Spieler seinem Eigenverlag 2F-Spiele vorenthalten und wieder ein Spiel bei AMIGO veröffentlicht. Klar, es ist wesentlich eingängiger und unkomplizierter als seine stark von Strategie und Denkleistung geleiteten 2F-Spiele. Stattdessen hat er es dann eben vergangenes Jahr im wesentlich größeren Familienspieleverlag veröffentlicht.

Fast zumindest: Letztes Jahr wurde dieses Spiel ursprünglich noch als Gipfelstürmer vorgestellt. Die zweite Auflage erschien nun allerdings mit identischem Artwork und anderem Namen. Grund dafür war ein zu diesem Zeitpunkt bereits veröffentlichtes Spiel identischen Themas unter dem Gipfelstürmer-Namen. Zu diesem Spiel erscheint demnächst ein ausführlicher Artikel, basierend auf einem Interview mit dessen Autor, dem Essener Jürgen Godlewski,

Gipfelkraxler (das von Herrn Friese, ne) vereint die schönsten Merkmale der vorhin erwähnten Familienspiele.
image

Beim Öffnen der Packung findet der Spieler einen äußerst stabilen Spielplan vor, 20 vierfarbige Ziegenfiguren aus Holz, 5 Würfel und Spielmarker – genau wie der Rest des Materials in Comic-Optik illustriert von Christian Fiore. Der Spielplan zeigt ein Berg, gesäumt von mehreren Bachläufen und Feldwegen – der Mount Friese. Sehr knallige Farben, dominiert vom satten grün der Gebirgswiesen, bringen das Thema gut rüber.

Unter den Feldwegen gibt es verschiedene Verzweigungen. Möchte ein Spieler mit einer seiner Ziegen einen Weg bestreiten, muss er erst in alter Kniffel-Manier bestimmte Würfelerfolge erlangen. So reicht es nahe des Tales noch, einen Dreierpasch zu würfeln (drei gleiche Ziffern auf den Würfeln), um mit einer Ziege voranzuschreiten. Je näher die Ziegen dem Gipfel kommen, desto schwieriger wird das gewünschte Würfelergebnis. Das letzte Schild vor dem Berggipfel weist als Ziel einen Kniffel aus. Erreicht ein Spieler kein brauchbares Ergebnis, hat er zwei weitere Versuche, um die gewünschten Würfel doch noch zu bekommen und unliebsame auszutauschen.

image

Was dieses Spiel wesentlich fieser und interaktiver macht: So ein Bergweg ist natürlich kein Bummelpfad, es ist nicht überall Platz für mehrere Ziegen. Eine mühsam erwürfelte Position kann schlagartig verloren sein, wenn eine gegnerische Ziege einem den Platz streitig macht und den Bachlauf entlang wieder in Richtung Tal schubst. Wie beim erwähnten Mensch ärgere dich nicht kann man den Gegner rauswerfen. Andererseits hat man aber auch die Möglichkeit, mit einer gekonnten Kettenreaktion seine eigenen Ziegen von unten weiter hoch Richtung Berg zu schubsen. Der Grat zwischen Ärgern und Geärgert werden ist schmal bei diesem Spiel, je mehr Spieler mitmachen umso weniger Platz ist auf dem Spielplan, umso mehr Chaos herrscht – jeder Wurf könnte die Ziege kurz vorm Ziel wieder vom Spitzenplatz schubsen. Der Spieler, welcher es als erstes schafft mit zwei seiner fünf Ziegen den Gipfel erreicht zu haben, gewinnt das Spiel.

Gipfelkraxler ist nicht besonders anspruchsvoll, umso schneller ist es jedoch erklärt. Kniffel und Mensch ärgere dich nicht kennt fast jeder, die Zeichnungen sind überaus niedlich und sowohl kinder- als auch familienfreundlich. Die Spielzeit von ca. 30min pro Spielrunde eignet sich hervorragend für ein kleines Spiel zwischendurch, weckt aber auch im Falle einer knappen Niederlage den Ehrgeiz, seinen Mitspielern vielleicht doch mal eins auszuwischen. So vergehen also auch locker mal 3 oder 4 Runden, ohne dass es langweilig wird.

Friedemann Friese und dem AMIGO-Verlag ist hier ein unheimlich nettes und kurzweiliges Spiel gelungen, welches das Brettspiel sicher nicht um neue Facetten erweitert oder revolutionieren wird oder als Pflichtkauf zu gelten hätte. Wohl aber liegt hiermit ein Spiel vor, welches sowohl Nicht-Spieler als auch Denksportler gleichzeitig unterhalten kann.

Advertisements

4 Kommentare zu „Friedemann Friese´s „Gipfelkraxler (AMIGO) – Spielevorstellung“

  1. Hallo. …ich bin eine leidenschaftliche Spielerin. …..und habe eine Enkelin die im Oktober 4 Jahre wird. ….wir spielen alle möglichen Spiele mit ihr unter anderem die von ihnen erwähnten und sie hat einen heiden Spaß daran. ..allerdings manchmal noch nicht so ganz die Ausdauer. ….aber Hauptsache der Spaß am Spiel wächst! Das Ziegen Spiel ist dann wohl unser nächstes Projekt:) LG Oma Kerstin:)

    Gefällt 1 Person

  2. Das Spiel ist niedlich gezeichnet. Interessant finde ich, dass es nur 30 min dauern soll. Wenn ich die Spielregel so lese, würde ich eine viel höhere Spielzeit vermuten. Wie ich ein Spiel letztlich finde, und für wen ich es als Förderschullehrerin letztlich geeignet halte, weiß ich wohl erst so richtig, wenn ich es einmal auch selbst gespielt habe….
    Gruß Anja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s