„Futschikato“ v. Friedemann Friese (2F-Spiele) – Spielevorstellung

20170122_125453-1_resizedDerzeit laufen in den Schulen Nordrhein-Westfalens die Zeugniskonferenzen, für viele Kinder Grund zur Freude, für manche auch ein Angstfaktor. Ich war früher nie der Überflieger in der Schule, nicht weil es an kognitiven Fähigkeiten mangelte, sondern schlicht aus Lustlosigkeit und Faulheit. Es reichte trotzdem für eine recht positive Schullaufbahn und einem vernünftigen Realschulabschluss.

Letztens fiel mir beim Aufräumen nämlich meine alte Zeugnismappe in die Hände – Mathematik war nie so mein Lieblingsfach, obwohl mir meine damalige Lehrerin schon in der Grundschule attestierte, ich könne den „Zahlenraum von 1 bis 100 schon sehr gut überblicken“. Eine Fähigkeit, welche mir wie gerufen kam, um letztens, und seitdem auch schon wieder ein paar weitere Male, beim Spieleabend „Futschikato“ von Friedemann Friese aus dem Hut zu zaubern.Futschikato ist ein kleines, schnelles Kartenspiel für, zumindest laut Anleitung, 3 bis 8 Spieler. Jeder der Spieler kriegt eine festgelegte Anzahl an Spielkarten. Die insgesamt 90 Spielkarten sind mit Zahlen zwischen 2 und 20 versehen – wobei die niedrigen Zahlen häufiger vorkommen als die hohen Zahlen. Kommt die Ziffer 2 noch sechzehn mal im Kartensatz vor, sind es nur noch zwölf 3en usw. Die 16 bis 20 sind sogar nur noch Unikate.

In Futschikato versucht jeder Spieler, als erstes seine Kartenhand komplett auszuspielen.
Jeder spielt einen Kartenwert nach Wahl, legt der folgende Spieler eine werthöhere Karte aus, kommt die überbotene auf den Ablagestapel und es wird eine neue gezogen. Wer es schafft seine Karte vor sich ausliegen zu haben bis er wieder an die Reihe kommt, legt diese ab und zieht KEINE neue Karte.

Ja ok, toll. Der nächste Spieler legt eine 20, keiner überbietet – wo ist der Witz fragt man sich zurecht? Die 20 als höchster Wert lässt sich ja gar nicht mehr toppen.

Das Besondere an Futschikato ist die Möglichkeit, sich mit den anderen Spielern „verbünden“ zu können. Ich würde es „durchschmarotzen“ bezeichnen. Ausliegende Karten mit gleichem Wert werden nämlich addiert, so dass locker auch die hohen Zahlen überboten werden, wenn alle anderen Spieler ihre kleinen Karten summieren. Liegen dann plötzlich sechs Karten mit dem Wert 7 aus, ist auch der Spieler mit der 20 ratlos. Die summierten 42 reichen locker aus, alle an diesem geschickten Zug Beteiligten können ihre Karte ablegen und haben eine weniger auf der Hand. Super lustig und ein tolles Erfolgserlebnis, wenn dem betroffenen Spieler von seinem Nachbarmann der Zug ruiniert wird.

Allein aufgrund dieses Effektes bietet es sich, Futschikato möglichst in Vollbesetzung zu spielen. So kam es beim Spieleabend zu dem Fall dass ein fast sicherer Sieger noch jedes mal vor seinem Triumphzug aufgehalten wurde, weil plötzlich alle anderen jeweils ihre Mini-Werte ausspielten.

Futschikato ist ein weiterer Spross der Friedemann Friese-Spiele, welche mit ganz, ganz wenig Karten und Spielmaterial verdammt viel Spaß erzeugen wollen. Es ist, wie sollte es auch anders sein, eine typisch-grüne Packung, in der sich die Anleitung sowie die 90 Spielkarten verschiedenster Nummerierung befinden. Illustriert ist alles von Harald Lieske – die Karten erfüllen ihren Zweck, sind unterschiedlich, je nach Farbenwert, illustriert und in einem stimmigen, poppigen Design – wenn man versteht was ich damit ausdrücken will. Es scheint, als würden Lichtkegel, Scheinwerfer oder feuerwerk-ähnliche Motive die Zalenwerte bestrahlen. Das ganze ist zwar nichts, was irgendwie besonders Eindruck schindet – aber das soll es bei einem Spiel, dessen Karten eh im Sekundenrythmus gezogen, abgeworfen und weggelegt werden ja eh nicht sein.

Gerade für die gemütliche Runde nach dem Grillabend, die Großfamilie oder am Mehrpersonentisch in der Kneipe eignet sich Futschikato ungemein. Ein herrlich verrücktes, hektisches und schnelles Kartenspiel für zwischendurch, welches Spaß macht, welches nicht zu kopflastig ist aber trotzdem jede Menge Aufmerksamkeit erfordert – solange nur ein Spieler den Zahlenwert von 1 bis 20 überblicken kann natürlich.

20170122_130826_resized

Der Inhalt von Futschikato besteht aus 90 Spielkarten (16x „2“, 12x „3“, 9x „4“, 8x „5“, 6x „6“ und „7“, 5x „8“, 4x „9“ bis „11“, 3x „12“ bis „14“, 2x „15“, 1x „16“ bis „20“) und eine Anleitung.

Futschikato
von Friedemann Friese (2F Spiele)
3 – 8 Sp. ab 7 J.; Dauer: 15 min.

„Futschikato“ ist u.a. erhältlich in Essen bei:

AllGames4You:
http://www.allgames4you.de/epages/AllGames4you.sf/de_DE/?ObjectID=23350993

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s