Fantasy Encounter – ein Spieleversand mit gewissen Vorzügen trotzt Amazon & Co.

fantasyencounter„Die Niederländer sind meine besten Kunden“, sagt Holger Willert. Holger Willert ist Unternehmer aus Essen und wird deswegen auch in diesem Jahr wieder seinen Brett- und Rollenspiel-Handel Fantasy EnCounter auf der niederländischen Spielemesse Zuiderspel in Veldhoven vertreten. „Zum Glück ist der Großteil meiner Produkte englischsprachig und kann überall gespielt werden“.

Weit über 40.000 Produkte listet sein Online-Shop auf, darunter sicher 10.000 Brettspiele, aber auch Bücher, Figuren und Rollenspiel-Materialien – alles in einer solchen Menge, dass Willert selbst von manchem Titel überrascht wird, wenn dessen Bestellung eintrudelt.

Unter diesen Überraschungen sind neben aktuellen, zumeist im englischen original verfügbare Spiele sind es Strategische Spiele, Konfliktsimulationen, historische Brettspiele von Beginn der 1970er Jahre bis heute und längst vergriffene Out of Print-Spiele, welche er auch mit zur größten niederländischen Spieleveranstaltung kommenden Sonntag mitnehmen wird. Zwar stehen auch einige neue Namen bei ihm in den Regalen, auch wenn „sein“ Publikum ihn für seine Spezialisierungen schätzt. „Was nicht erhältlich ist, bestelle ich bei Sammlern in den USA“, so Willert weiter.

17357730_1484552474888857_863980499_oZwar kommen dazu dann noch Versandkosten, aber ein Fachpublikum, welches wirklich auf der Suche nach ganz raren Spielen ist, wird auch diese Preise noch zahlen. Ich selbst habe zum Beispiel mit „Kohle & Kolonie“, dem zweiten Teil aus Thomas Spitzer´s Kohle-Trilogie, (rein subjektiv) ein absolutes Schnäppchen gemacht.

Das der Fantasy Encounter bei aktuellen Titeln preislich keinem Amazon.de, keinem Thalia und keinem Hugendubel Konkurrenz macht, ist natürlich klar. Zwar nutzt Holger Willert den Amazon.de-Marketplace auch zum Verkauf seiner Spiele, doch ist das Preis-Dumping dieser Online-Shops ein maßgeblicher Grund dafür, dass er sich auf diese Nischen spezialisieren musste. Die etlichen Preisangebote, die Brettspiele in den letzten Monaten immer wieder wie Ramschartikel wirken ließen, können sich noch als Genickbruch für so manch anderen Spielehändler auswirken.

Bis 2012 leitete Willert ein ganz normales Ladengeschäft, mit normalen Öffnungszeiten und normalem Kundenverkehr. Aber diese Zeiten sind vorbei, spätestens wenn dass Privatleben sonst drunter leiden muss ist es Zeit, für Veränderungen. Für Willert sahen diese Veränderungen dann letztlich so aus, dass er seinen früheren Laden dicht machte und sich auf den Online-Handel beschränkte und seitdem mit anderen Vorzügen punkten kann.

„Theoretisch ist eine persönliche Abholung eurer Bestellungen jederzeit möglich. Auch an Sonntagen, an Feiertagen oder auch mitten in der Nacht“ – vorausgesetzt, man meldet sich vorher bei ihm an. Wer dann die nötige Zeit mitbringt darf sich auch bei Kaffee und Kaltgetränken mit ihm über sein Lieblingsspiele austauschen, erfährt vielleicht von ihm warum dieses das Brettspiel „1989“ für ihn ist oder erlebt auf mehreren hundert Quadratmetern fast die gesamte Geschichte des Brettspiels. Vielleicht auch nachts. Vielleicht auch auf englisch.

Wer ihn besuchen will, findet Holger Willert auf jedenfall am kommenden Sonntag, 19.03.2016, auf der Zuiderspel im Conference Centre Koningshof te Veldhoven (Locht 117, 5504 RM Veldhoven, Nähe Eindhoven). Und alles über den Fantasy Encounter findet ihr wiederrum über dessen Internetseite https://www.fanen.com/index.html.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s