Volle Schwerkraft voraus…

15 Kilometer trennen die beiden Städte Essen und Oberhausen voneinander, knapp vierzig mal so viel sind es von Oberhausen bis nach Berlin, und wer von Oberhausen zum Mars will sollte noch ne Schüppe drauf legen – je nach Stand der Planeten schwankt die Entfernung gewaltig zwischen 56 und 401 Millionen km. Ihr wisst das, machmal, aber auch nur ganz manchmal, bewegen sich die Planeten Erde und Mars von ganz alleine aufeinander zu und wieder voneinander weg. In knapp 75 Millionen Kilometern Entfernung zog der Rote Planet am 30. Mai letztes Jahr über den Nachthimmel vorbei und bewegte sich damals so nah wie seit vielen Jahren nicht mehr auf uns zu.

Das sich AUF den Planeten Erde und Mars etwas bewegt, dafür sorgt zusätzlich seit einigen Jahren der Schwerkraft Verlag aus Oberhausen.
Letzte Woche erst hat die kleine Firmenzentrale zum Kurzbesuch Berlin angesteuert, wo nur knapp das Podest des Kennerspiels des Jahres hinter der EXIT-Reihe von Inka und Markus Brandt (Kosmos Verlag) geräumt werden musste. Nominiert für diesen Titel waren neben „Terraforming Mars“ auch die „Räuber der Nordsee“ – zwei Spiele, welche allein durch ihre Nominierung zu diesem prestigeträchtigen Award in aller Munde gerieten und die Reichweite getätigter Bestellungen weit über „unsere“ Brettspielläden vergrößerten. Meyersche Buchhandlung, THALIA und andere Buchhandelsketten rühmen sich mittlerweile mit den Spielen in ihren Regalen. Seit der Verlagsgründung im Jahr 2013 habe Schwerkraft mit jedem Spiel Geld verdient, so Verlagschef Karsten Reuter erst vor kurzem in einem Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Darunter glücklicherweise auch die Lokalisierungen von Titeln aus dem Programm von ACADEMY Games – einer der sympathischsten US-Verlage für Wargames und Konfliktsimulationen.

Wer bei AMAZON bestellt, ist ja bekanntermaßen selbst Schuld. Damit das Geldverdienen auch so weitergeht und auch die älteren Titel noch Gewinne einfahren, machten wir uns vor kurzem auf die Reise nach Oberhausen um drei bestellte Spiele vor Ort abzuholen. Allesamt aus dem Wargame-Bereich, allesamt im Original von ACADEMY Games und allesamt übersetzt und lokalisiert für den hiesigen Markt. Conflict of Heroes sowie die beiden deutschsprachigen Titel der „Birth of America“-Reihe: „1775 – Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg“ und „1812 – Der zweite amerikanische Unabhängigkeitskrieg“. Die Bestellung über den Online-Shop ging reibungslos und auch über einen persönlichen Abholtermin konnten wir uns per E-Mail sehr fix einigen. Klaro, wenn man schon in der Nähe wohnt, spart man sich doch gleich das Porto.

Durch den Feierabendverkehr etwas leicht verspätet kamen wir in der beschaulichen Backsteinsiedlung an, welche den Schwerkraft Verlag beheimatet. Karsten ist ein in meinen Augen absolut freundlicher und sympathischer Mensch. Freundlich hat er uns nach ein bisschen Smalltalk drauf hingewiesen dass es bei den bestellten Produkten schon mal vorgekommen seien kann dass produktionsbedingt fehlerhaftes Material drin vorkam. Noch vor Ort durften wir alles in Augenschein nehmen, absegnen und mitnehmen. Das Material war perfekt und die Anzahl stimmte – ansonsten lag tatsächlich auch schon das potentielle Ersatzmaterial vorrätiig – so war also alles stimmig.

Bei Artikel Nummer 2 haben wir von ihm aus eine zusätzliche Tüte Spielmaterialien erhalten, falls mal was fehlen sollte – letztendlich war auch das nicht nötig. Artikel drei war von vornherein einwandfrei, so wie er sein sollte. Für die weite Strecke und den getätigten Einkauf kam Karsten uns auch preislich noch ein Stück entgegen, am Ende gab es noch einen angemessenen Rabatt auf unseren Preis und wir traten die 15km in die Heimat zurück an

Nächste Woche gibt es ein Wiedersehen mit Karsten Reuter und seinem Schwerkraft Verlag. Am Samstag, den 5. August 2017, findet in Duisburg der Brettspielgeeks Tag statt – dieser noch junge Youtube-Kanal organisiert erstmalig im großen Rahmen eine Veranstaltung zum Spielen und Quatschen.

Ganz verwundert dass weder meine Begleitung noch Ich bisher auch nur ein Interesse am Erfolgstitel Terraforming Mars gehabt hätten bot Kasten uns an, uns das Spiel zu dieser Gelegenheit zu zeigen. Da auch Duisburg nur 15 km entfernt liegt, werde ich mir diesen Spaß dann wohl doch mal erlauben. OBWOHL ich Weltraumspiele absolut nicht ausstehen kann. Aber man will ja mitreden können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s