Leidensgeschichten – „Agricola“ von Uwe Rosenberg (Lookout Spiele) – ganz persönliche Eindrücke

20170221_235958„Ich hab Depressionen. Vor einigen Wochen hab ich mich selbst in die Tagesklinik einweisen lassen und werde nun mit einem Psychologen meine Therapie in Angriff nehmen“ – mein bester Freund, ein Überhaupt-nicht- und Noch-nie-Brettspieler hatte mich eiskalt mit diesen Worten erwischt. Seit einiger Zeit hatte er sich bereits zurückgezogen, das merkte ich zwar, aber natürlich dachte ich mir nix weiter dabei. Weiterlesen „Leidensgeschichten – „Agricola“ von Uwe Rosenberg (Lookout Spiele) – ganz persönliche Eindrücke“

Werbeanzeigen

Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele?

20161225_152316Ich bin Markus. Als Kind wollte ich früher immer einen Beruf in Richtung Presse, Journalismus, Mediengestaltung einschlagen. Eine zu große Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit, zwischen Fleiß in der Schule und „kommst du heut´nicht, kommst du morgen“ machte diese Vorhaben jedoch zu nichte – ich arbeite heute statt „irgendwas mit Medien“ mehr so „irgendwas mit Lageristik“. Die Leidenschaft für´s Schreiben blieb jedoch bis heute bestehen. Ich schrieb in früheren Versuchen viel über Fußball, über Musik und ganz andere Themen.

Heute schreibe ich im Blog „Spielkinder.Essen“ über eines der anderen Dinge, die mich neben der Liebe zu Worten seit der Kindheit verfolgen: Die Liebe zu Brettspielen. Um alles wichtige über mich und diesen Blog zu klären habe ich endlich mal ohne viel zu überlegen den Bereich „über diesen Blog“ im Auswahlmenü befüllt. Nämlich hier:

„Isle of Skye“von A. Pfister & A. Pelikan (Lookout Spiele) – Herminghauspark, Velbert


_IsleOfSkye5
Grüne Wiesen, steile Küsten, steinige Burgen, Whisky, Rinder, Bier, die rauhen Wetterbedingungen, Kilts und Dudelsäcke – aus dem Stegreif fallen einem viele verschiedene Assoziationen ein, welche man mit den schottischen Highlands knüpft. Auf all diejenigen trifft man im vor kurzem prämierten „Isle of Skye“ von Alexander Pfister und Andreas Pelikan aus dem Lookout Games Spieleverlag. Man trifft diese schottischen Highlands manchmal sogar direkt um die Ecke – im Stadtpark der Kleinstadt. Weiterlesen „„Isle of Skye“von A. Pfister & A. Pelikan (Lookout Spiele) – Herminghauspark, Velbert“

„Machi Koro“ v. Masao Suganuma (KOSMOS)

Immer größer, weiter, höher hinaus – wer sich als erfolgreicher Städteplaner verdienen will weiß genau, welche Ziele es auf dem Weg zur Weltmetropole zu erreichen gilt. Mit Machi Koro, einem Würfelspiel von Masao Suganuma, kann man genau diese Dinge erreichen. Als Bürgermeister einer kleinen Stadt geht es darum, möglichst viel Geld zu verdienen, dieses sinnvoll in seine Stadt zu investieren und diese schlussendlich zur Großstadt zu führen. Dabei erinnert Machi Koro, was auf japanisch soviel wie „Würfel deine Stadt“ bedeutet, an besonders an ein empfehlenswertes Vorbild.20160809_190118 Weiterlesen „„Machi Koro“ v. Masao Suganuma (KOSMOS)“

The Oatmeal´s Exploding Kittens – Spielvorstellung

20160501_172408-1-1219.382 Unterstützer. 8.782.571 US-Dollar. 1 Kartenspiel. Das letztes Jahr über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter.com veröffentlichte Kartenspiel Exploding Kittens zeigte eindrucksvoll, wie Crowdfunding funktioniert – und sprengte sämtliche Rekorde. Was hat es mit diesem Spiel auf sich?

Wir haben es alle doch schon immer gewusst: Katzen, diese selbstverliebten, zickigen, kleinen Fellbündel haben es auf uns abgesehen und wollen uns terrorisieren. Sobald wir ihnen den Rücken zuwenden, verdrahten sie C4-Sprengsätze, lassen Dynamitstangen explodieren oder aktivieren weltweit Atombomben. Bitte was? Das erzählt uns zumindest das crowdgefundete Kartenspiel Exploding Kittens, einem kleinen Spiel welches aus nichts weiter als 56 illustrierten Katzenkarten besteht, und trotzdem immens groß wurde. Weiterlesen „The Oatmeal´s Exploding Kittens – Spielvorstellung“

Friedemann Friese´s „Gipfelkraxler (AMIGO) – Spielevorstellung

image

Es war Anfang der 1990er des vergangenen Jahrtausends, mein Alter hielt sich im einstelligen Bereich auf und es war meine Kindergarten- und Grundschulzeit. DIE Zeit also, die ganz besonders prägend für Kinder ist, welche mit umso mehr Aufmerksamkeit und Bespaßung seitens der Eltern bedacht werden sollte. Während mein Vater also der Arbeit nachging sorgte die Mutter dafür, dass uns Kindern nie langweilig wurde. Erste Spiele um Farb- und Denkverständnis zu fördern waren damals so Spiele wie „Mensch ärgere dich nicht“, das „Schlangen- und Leiterspiel“ oder, bei entsprechendem Zahlenverständnis war es dann bald auch Kniffel.

Ich rede von einer Zeit des Spielens, Entdeckens – und des sich Ärgerns. Einer Zeit, welche das Familien- und Ärgerspiel Gipfelkraxer auf schöne Art und Weise wieder in meine Erinnerung geholt hat.

Weiterlesen „Friedemann Friese´s „Gipfelkraxler (AMIGO) – Spielevorstellung“

Panzer schlägt Spiderman – Spielevorstellung

Ich hab es die Tage ja schon kurz angekündigt, ich halte nun also ein „Marvel TopTrumps“, das ist anscheinend der neudeutsche Begriff für Quartettspiele, in der Hand.

Weiterlesen „Panzer schlägt Spiderman – Spielevorstellung“

Gesiedelt wird weltweit – Spielevorstellung

Der Star Trek-Darsteller Will Weaton spielt es live in seiner Brettspielsendung „Tabletop“, dessen Schauspielkollegen aus The Big Bang Theory spielen es in ihrer Serie, über 22 Millionen andere Menschen spielen es – mindestens, denn so oft ging ein Brettspiel bisher über den Ladentisch, welches von einem deutschen Zahntechniker erdacht und bis heute stetig weiter entwickelt wurde.
Weiterlesen „Gesiedelt wird weltweit – Spielevorstellung“

Würfel deine Stadt – Spielevorstellung

Seitdem ich zu Zeiten seiner Nominierung für die Auswahlliste zum Spiel des Jahres 2015 letztes Jahr von einem Spiel gehört und es mir kurz darauf samt bereits erschienener Erweiterung auch gekauft habe, hat mich ein tolles Spiel nicht mehr losgelassen. Sein Name: Machi Koro.
Weiterlesen „Würfel deine Stadt – Spielevorstellung“