Bodenständig und hemdsärmelig – „Haspelknecht – The Ruhr Valley“-Erweiterung von Thomas Spitzer (Quined Games)


ruhrvalleyGenau wie ich trieb sich Oliver vom Blog bretterwelten.de auf den Ratinger Spieletagen am Tisch von Spieleautor Thomas Spitzer herum. Genau wie ich war er von Thomas´Schaffen begeistert und genau wie ich hat er sich dessen „Ruhrtal“-Erweiterung für den Haspelknecht noch vor Ort gekauft. Im Gegensatz zu mir hat er sich aber in Ratingen auf eine Partie der neuen Erweiterung mit dem Autor und Stefan aus den Niederlanden eingelassen – mit beiden spielte ich wiederrum eine Partie eines neuen Prototypen, welchen ich beizeiten noch kurz vorstellen werde. Umso schöner dass sich Oliver bereit erklärte,  ein paar Worte für die Neuerscheinung zu verfassen. Ich hab ja bereits zur Genüge  liebevoller Worte für den Haspelknecht gefunden.  
Weiterlesen „Bodenständig und hemdsärmelig – „Haspelknecht – The Ruhr Valley“-Erweiterung von Thomas Spitzer (Quined Games)“

Advertisements

„Kohle & Kolonie“ v. Thomas Spitzer (Spielworxx) – 200 Jahre Ruhrgebiets(ge)schichten

kohlekolonie Mehrere 100 Millionen Tonnen geförderte Steinkohle pro Jahr, weit über 1000 Zechen und Stollen, bis zu 500.000 Beschäftigte „über Tage“ und „unter Tage“ und eine über 1000 jährige Geschichte prägen den Bergbau des Ruhrgebietes – Urkundlich ist ein erster Kohlebergbau für Dortmund im Jahre 1296 erwähnt, schon vorher wird es die ersten Schürfungen ohne diese Aufzeichnungen gegeben haben. Riesige, unvorstellbare Zahlen, welche den Ausmaß und die Bedeutung dieser traditionsreichen Geschichte dennoch bloß erahnen lassen. Klar ist allerdings dass ein Brettspiel, welches diese Geschichte abbilden will, nur ein Schwergewicht seien kann. „Kohle & Kolonie“ von Thomas Spitzer ist ein solches Weiterlesen „„Kohle & Kolonie“ v. Thomas Spitzer (Spielworxx) – 200 Jahre Ruhrgebiets(ge)schichten“

„Glück auf – Das große Kartenspiel“ v. Wolfgang Kramer und Michael Kiesling (Eggertspiele), Zeche Zollverein in Essen – Spielevorstellung

20161025_151140_-kopieSchurenbachhalde, Zeche Carl, Halde Haniel und die Gutehoffnungshütte – einst war das Ruhrgebiet durchzogen von Bergwerken und Kohleindustrieanlagen. Viel außer den Erinnerungen aus längst vergangenen Zeiten und als Industriedenkmäler zurückgebliebenen ehemaligen Zechen ist nicht mehr übrig geblieben. Bereits im Jahr 2013 hatten die Autoren Wolfgang Kramer und Michael Kiesling dieser romantischen Zeit ein würdiges Denkmal gesetzt – das Brettspiel „Glück auf“ wurde veröffentlicht und beförderte die Spieler zurück ins Essen des 19. Jahrhunderts. Das Spiel ist leider nicht mehr verfügbar, doch erhielt es jetzt aktuell mit „Glück auf! – Das große Kartenspiel“ einen kleinen, großen Ableger. Weiterlesen „„Glück auf – Das große Kartenspiel“ v. Wolfgang Kramer und Michael Kiesling (Eggertspiele), Zeche Zollverein in Essen – Spielevorstellung“

Bikini Bottom Bedingrade (#MA7)

image

Letzten Endes legte sich heute auch die Dunkelheit über dieses turbulente, schöne Wochenende. Kerstin Bürger beobachtete den heutigen Sonnenuntergang am Kanal in Bedingrade – mit dabei Spongebob Schwammkopf aus dem dazugehörigen Monopoly-Spiel.

Bramme für das Ruhrgebiet, Schurenbachhalde (#MA5)

Mensch ärgert euch nicht, es ist Samstag. Zu Besuch an der ehemaligen Zeche Schurenbachhalde in Essen, zu sehen ist auch das Denkmal „Bramme für das Ruhrgebiet“ des US-Künstlers Richard Serra. Mit herzlichem Dank für diese Aufnahme an Achim Feldhordt.

image