Über diese Website

20161225_152316Es geschah in einer kalten Mittwoch Nacht, irgendwann im Januar 1987 – mittels tatkräftiger Unterstützung eines Klinik-Teams schaffte meine ehrenwerte Frau Mama, mich zur Welt zu bringen. Fast 30 Jahre später sitze ich hier und bin bemüht, mich ganz kurz vorstellen zu wollen. Ich versuche mich kurz zu fassen, da es relativ belanglos ist, was es über mich zu erzählen gibt. Allerdings gehört es zu einem kleinen Personality Blog, bei aller Inkontinuität wie er gepflegt wird, dennoch dazu, dass es ein bisschen Personality von und mit mir gibt. Mir, bzw. Ich heißt in diesem Falle Markus, kommt aus einer kleinen, mittleren Großstadt irgendwo im Rheinland, auf jedenfall mit der großen Welt des Ruhrgebietes fast vor der Haustür.

Als Kind wollte ich früher immer einen Beruf in Richtung Presse, Journalismus, Mediengestaltung einschlagen. Eine zu große Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit, zwischen Fleiß in der Schule und „kommst du heut´nicht, kommst du morgen“ machte diese Vorhaben jedoch zu nichte – ich arbeite heute statt „irgendwas mit Medien“ mehr so „irgendwas mit Lageristik“. Die Leidenschaft für´s Schreiben blieb jedoch bis heute bestehen. Ich schrieb in früheren Versuchen viel über Fußball, über Musik und ganz andere Themen.

Heute schreibe ich im Blog „Spielkinder.Essen“ über eines der anderen Dinge, die mich neben der Liebe zu Worten seit der Kindheit verfolgen: Die Liebe zu Brettspielen. Da ich als kleiner Bengel mehr der Stubenhocker war, spielten die Eltern schon früh viele Spiele mit uns. Unter anderem erinnere ich mich an so zeitlose Klassiker wie Scotland Yard, Monopoly, Mensch ärgere dich nicht, Kniffel und einiges andere. Ach, Tempo kleine Schnecke gab es auch noch. Die ganz normale Gesellschaftsspiele-Sozialisation also. Mit diesem Blog möchte ich einfach, in der wenigen Zeit die ich dafür schaffe zu investieren, zwischendurch ein paar der Spiele vorstellen die mich heute begeistern. Dazu verkünde ich meine Meinung – besondere Spiele fotografiere ich dabei aber auch noch im passenden Ambiente.

Hier kommt meine Liebe zum Ruhrgebiet und vorallem zur Stadt Essen zum Vorschein. Nirgendwo finden sich soviele Ebenen an städtischer Attraktivität auf einen Haufen – hier finden sich Grünflächen neben Industrieanlagen, Kunst neben Kommerz, Kultur neben Kneipe. Es bedarf nur weniger Meter an Bewegung, um innerhalb Essens von einer Welt in eine andere zu gelangen. Ich liebe es mir zu den zu fotografierenden Spielen tolle Hintergründe auszudenken. Ein Spiel mit Hafen als Thema am Essener Hafen? Ja bitte. Die Domschatzkammer als Dungeon? Gerne. Parks und Grünanlagen als Schottische Highlands oder die Ruinen von Burgaltendorf? Nichts ist unmöglich und alles kann als Kulisse dienen, wenn die wunderbare Welt des Brettspiels auf eine Reise in die wunderbare Welt der Stadt Essen geht. Und euch möchte ich auf diese Reise mitnehmen.img-20160515-wa0004

Advertisements

2 Kommentare zu „Über diese Website“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s